Automatik Schweißhelme zum WIG-, MAG- oder Elektroden- Schweißen.

Zum WIG Schweißen empfehlen wir dir, einen Automatik Schweißhelm einzusetzen, welcher im nicht abgedunkelten Zustand noch sehr hell ist. Hier gilt, umso geringer die DIN Nummer (DIN 2,5 oder DIN 2,0) - desto heller und klarer ist die Automatik Kassette und die Sicht auf das Schweißbad. Beim MIG/MAG oder E-Hand Schweißen mit hohen Stromstärken, benötigst du eine starke Abdunklung (bis DIN 13 oder sogar 14). Denn umso intensiver der Lichtbogen wird - desto stärker muss die Abdunklung sein.

Vorteile von automatischen Schweißerhelmen & Schweißmasken.

Der Vorteil von automatisch verdunkelnden Schweißhelmen liegt darin, dass du immer beide Hände frei hast und nicht mit einer Hand ein Schweißschutzschild festhalten musst. Gerade beim Heften von Bauteilen, wo immer irgendetwas festgehalten werden muss, macht sich dieser Vorteil besonders bemerkbar.

Ein weiteres Plus ist, dass du nicht mehr so leicht die Augen verblitzen kannst - denn wer kennt es nicht - du passt einmal nicht richtig auf und schon hat dir der Lichtbogen im besten Fall nur einen Sonnenbrand verpasst.  Schlimmer wird es, wenn du direkt in den Lichtbogen geschaut und dir dabei die Augen verblitzt hast. Deswegen ist ein kompletter Gesichtsschutz so wichtig. Und genau das kann dir mit einem automatisch verdunkelnden Schweißhelm nicht mehr passieren.

So lange du den Schweißprozess noch nicht gestartet hast, bleibt die Sicht auf die Schweißnaht frei und siehst jederzeit, wo du starten musst. Sobald der Lichtbogen gezündet hat, verdunkelt sich die Automatik Kassette deines Helmes und du hast den vollen Schutz vor der Strahlung, welche beim Schweißen entsteht.

Der Automatik Schweißhelm ist mit mindestens 2 Sensoren zur Erfassung des Lichtbogens ausgestattet. Er verfügt über Solarzellen, welche nicht, wie oft vermutet, zum Aufladen der Batterien gedacht, sondern für die schnellen Umschaltzeiten des ADF (Auto Darkening Filter) verantwortlich sind. Umgangssprachlich wird der Automatik Schweißhelm auch als Schweißmaske oder Schweißschild bezeichnet.

"You get what you pay for" - Auf Deutsch, "du bekommst, wofür du bezahlst".

Dieser Satz trifft auf kein Produkt mehr zu, als auf Schweißhelme. Online gibt es jede Menge Schweißhelme zu einem sehr günstigen Preis zu kaufen. Bei den günstigen Modellen kann es aber gerade beim WIG Schweißen dazu kommen, dass der ADF (Auto Darkening Filter) während des Schweißvorganges plötzlich auf hell umschaltet und du auf einmal Sterne siehst.

Zwar haben alle Filterkassetten einen IR- & UV-Schutz, der deine Augen vor der Strahlung des Lichtbogens schützt, unangenehm ist es aber trotzdem. Nimm lieber etwas mehr Geld in die Hand und kaufe dir eine Schweißmaske von einem namhaften Hersteller. Ob diese jetzt von optrel, Kemppi, Böhler oder Speedglas ist, bleibt natürlich dir allein überlassen.

Automatik Schweißhelm einstellen - aber wie?

Zum Einstellen deines Automatik Schweißhelm hast du drei Paramater, welche du verändern kannst. Die wichtigste Einstellung ist die Schutzstufe. In der folgenden Tabelle zeigen wir dir eine Empfehlung, welche Schutzstufe bei wie viel Ampere genutzt werden sollte.

Des Weiteren hast du noch zwei weitere Parameter, welche du verändern kannst. Das wäre zum Einen die Sensitivität - hier stellst du ein, wie empfindlich der ADF reagieren soll. Dunkelt der Schweißhelm schon ab, bevor du überhaupt mit dem Zünden begonnen hast, so muss die Sensitivität herunter gesetzt werden. Reagiert die Schweißmaske allerdings zu spät erhöht ihr die Sensitivität.

Der letzte Punkt ist die Delay Funktion. Also die Verzögerungszeit, wie lange es dauert, bis Filterkassette nach dem Schweißen wieder in den Hellmodus umschaltet. Hier hast du vollkommen frei Hand bei der Einstellung. Wenn beim Schweißen mit großen Stromstärken die Schweißnaht lange nachglüht, würde man die Verzögerungszeit etwas höher einstellen, als man es zum Beispiel bei kurzen Schweißnähten oder Heftarbeiten tun würde.

Worauf solltest du beim Kauf eines Schweißhelms achten?

Grundsätzlich kannst du jeden (fast) jeden Automatik Schweißhelm für alle Schweißverfahren einsetzen. Und jetzt kommt das ABER - Wenn du WIG schweißt, möchtest du präzise sehen, wo du mit deinem Lichtbogen startest. Daher empfehlen wir dir für dieses Schweißverfahren, einen Schweißhelm einzusetzen, welcher eine gute Helligkeit im noch nicht abgedunkelten Modus besitzt. Hier gilt, umso geringer die DIN Nummer (DIN 2,5 oder DIN 2,0) - desto heller und klarer ist die Automatik Kassette und die Sicht auf das Schweißbad.

Anders sieht es beim MIG/MAG oder E-Hand Schweißen mit hohen Stromstärken aus. Hier benötigst du eine hohe Abdunklung (bis DIN 13 oder sogar 14). Denn umso intensiver der Lichtbogen wird - desto stärker muss die Abdunklung sein.

Im Netz gibt es jede Menge Schweißhelme zu einem sehr günstigen Preis. Bei den günstigen Modellen kann es aber gerade beim WIG Schweißen dazu kommen, dass der ADF während des Schweißvorganges plötzlich auf Hell umschaltet und ihr auf einmal Sterne seht. Zwar haben alle Filterkassetten einen IR- & UV-Schutz, der deine Augen vor der Strahlung des Lichtbogens schützt, unangenehm ist es aber trotzdem.

Nimm daher lieber etwas mehr Geld in die Hand und kaufe dir eine Schweißmaske von einem namhaften Hersteller. Ob diese jetzt von optrel, Kemppi, Böhler oder Speedglas ist, bleibt natürlich dir allein überlassen.

Das passende Zubehör, sowie Ersatzteile findest du in der Kategorie Schweißhelm Zubehör.