MIG/MAG Schutzgasschweißgeräte

Hochwertige MIG/MAG Schweißgeräte von 160 - 550 A von verschiedenen Top Herstellern.

Das Schweißen mit MIG/MAG Schutzgasschweißgeräten gehört nach wie vor zu den beliebtesten Schweißverfahren. Zum Verschweißen von Metallen wird dieses Verfahren bei Anfängern und Profis gleichermaßen eingesetzt. Der größte Vorteil gegenüber dem WIG Schweißen, ist die höhere Schweißgeschwindigkeit.   

Tragbar

Tragbares MIG/MAG Schutzgas Schweißgerät.

Kompakt

Kompaktes MIG/MAG Schweißgerät auf Rollen

Mit Drahtvorschubkoffer

Wassergekühltes Schutzgas Schweißgerät mit abnehmbarem Drahtvorschubkoffer

Mit Impuls

Impuls MIG/MAG Schweißgerät mit Wasserkühlung und Puls Funktion

Filtern nach Hersteller

Kemppi MIG/MAG Schweißgeräte
Migatronic MIG/MAG Schweißgeräte
Rehm MIG/MAG Schweißgeräte
Platec MIG/MAG Schweißgeräte

Welches Schutzgas Schweißgerät soll ich kaufen?

Die erste Frage wäre natürlich, was habe ich für einen Stromanschluss im Haus? Kann ich nur Schutzgas Schweißgeräte mit 230 V anschließen oder habe ich einen 3-Phasen 400 V Starkstromanschluss mit 16 A oder 32 A Absicherung zur Verfügung.

  • MAG Schweißmaschinen die einen 230 V Anschluss besitzen, sind mit einer Leistung bis maximal 200 A zu haben.
  • Alle Geräte über 200 A erfordern die Absicherung mit 16 A oder 32 A am 3-Phasen 400 V Starkstromanschluss.

Wie viel Ampere brauch ich zum MIG/MAG Schweißen?

Eine einfach zu merkende Faustformel lautet, 30 - 40 Ampere pro mm Blechdicke.

  • Für den Heimgebrauch würden wir euch daher Schutzgas Schweißgerät mit einer Leistung von 160 - 250 A empfehlen.

Top Angebote

Kemppi MinarcMig Evo 200
1.366,00 € 2 ab 1.259,00 € 3
Rehm SYNERGIC.PRO® 251 Quattro
2.159,00 € 2 1.959,00 € 3

Tipp

Zum Schweißen von Edelstahl (Chrom-Nickel Stahl, V2A, V4A) und Aluminium empfehlen wir dir ein MIG/MAG Puls Schweißgerät.

  • Der Vorteil von Schweißgeräten mit einer Puls Funktion liegt in der weitaus geringeren Spritzerbildung gegenüber konventionellen Schweißverfahren und dem tieferen Einbrand der Schweißnaht in das Material. 

Unsere Bestseller

Kemppi MinarcMig Evo 200
1.366,00 € 2 ab 1.259,00 € 3
Kemppi MinarcMig Evo 170
1.077,00 € 2 ab 995,00 € 3
Kemppi FitWeld Evo 300
ab 3.150,00 € 3

Schweißen mit einem Schutzgas Schweißgerät.
Schweißen mit einem Schutzgas Schweißgerät.

Welche Schweißverfahren gibt es?

Das MAG (Metall-Aktiv-Gas) Verfahren wird zum Schweißen von Stahl & Edelstahl (Chrom-Nickel) verwendet. Dabei kommen beim Schweißen von Stahl Gase mit meist 82% Argon und 18% CO² zum Einsatz.

 

Beim Schweißen von Chrom-Nickel Stahl verringert sich der CO² Anteil auf nur noch 2%.

Dieser kleine Anteil des aktiven Gases wird benötigt, um den Lichtbogen zu stabilisieren und einen ordentlichen Einbrand sicher zu stellen.

 

Das MIG (Metall-Inert-Gas) Verfahren kommt beim Schweißen von Aluminium zum Einsatz. Als Schutzgas wird reines Argon verwendet. Ein Gas, welches sich nicht mit dem Luft-Sauerstoff vermischt und somit als inert bezeichnet wird.

 

Die großen Vorteile des MIG- beziehungsweise MAG-Schweißen sind die hohe Schweißgeschwindigkeit, eine saubere Schweißnaht-Optik und die einfache Bedienung.

 

Damit ist die Technik auch für Hobby Heimwerker sehr interessant.


Gas- oder wassergekühlt?

Bis zu einer Stromstärke von 320 Ampere, könnt ihr gasgekühlte Schweißgeräte einsetzen.

Wassergekühlte Schutzgasschweißgeräte werden in den meisten Fällen ab Stromstärken von ungefähr 300 Ampere eingesetzt.

 

Manchmal ist es aber auch sinnvoll, Schweißgeräte mit Wasserkühlung unter diesem Amperebereich einzusetzen. Gerade wenn zum Beispiel längere Nähte geschweißt werden oder beim Schweißen von Aluminium viel Wärme vom Bauteil zurück geworfen wird und so den MAG Schweißbrenner sehr stark belastet. Dies führt zwangsläufig zu einer höheren Abnutzung der Verschleißteile.

Welches Schutzgas brauche ich zum MIG/MAG Schweißen?

Je nach Art des Schutzgases lassen sich MAG Schutzgas Schweißgeräte zum Metall-Aktivgas- oder Metall-Inertgas-Schweißen einsetzen. Beim Metall-Aktivgas-Verfahren, abgekürzt MAG-Verfahren, entsteht zwischen dem von der Maschine zugeführten MIG/MAG Schweißdraht und dem Werkstück ein Lichtbogen.

 

Um die Stromdüse wird das Schutzgas über die Gasdüse zugeführt, um das Schmelzbad vor den negativen Einflüssen der Luft zu schützen. Als aktive Bestandteile des Schutzgases zum Argon wird CO2 und in seltenen Fällen auch O2 verwendet. Das Mischungsverhältnis Argon zu aktiven Gasen, dabei vor allem CO2, reguliert Form und Tiefe des Einbrandes und den Tropfenübergang des Zusatzwerkstoffs. 

 

Auch hochlegierte CrNi-Stähle (Edelstahl, V2A, V4A) können MAG geschweißt werden. Hierbei sollte das CO2 als Aktivgas einen Anteil von maximal 5% nicht übersteigen, um die Aufnahme von Kohlenstoff in die Schmelze zu vermeiden. Die Folge wäre Korrosion beziehungsweise Rost.

 

Wir sind für dich da!

+49 (0)35341 9343

info@schweissfachhandel24.de

Mo. - Do. 7.30 - 16.00 Uhr & Fr. 7.30 - 15.00 Uhr

Zahlungsmöglichkeiten

 

paypal logo
sofort logo
Stripe logo
vorkasse logo
barzahlung bei abholung logo

Kundenbewertungen

 

Shopvote Bewertungen

Folge uns auf

 

facebook logo
Instagram logo